#

Waldklinik unter den TOP-100-Rehakliniken Deutschlands: Weiterentwicklungen im Therapiespektrum und im Bereich Hygienemanagement

In diesem Jahr ist zum zweiten Mal neben der Akut-Klinikliste auch eine Liste der „Top-Rehakliniken" erschienen. Darunter befindet sich erneut auch die Waldklinik Jesteburg!

Für den großangelegten Vergleich der Kliniken hat ein von FOCUS beauftragtes unabhängiges Recherche-Institut zahlreiche Reha-Kliniken sämtlicher Trägerschaften und verschiedener Fachrichtungen untersucht. Das Recherche-Team befragte Klinikärzte und niedergelassene Ärzte, Patientenverbände, Selbsthilfegruppen und Sozialdienstmitarbeiter in Akutkrankenhäusern, welche Kliniken Ihnen besonders positiv aufgefallen waren. Der zweite Schwerpunkt der Befragung war ein ausführlicher Selbstauskunftsbogen der Reha-Kliniken. 

Als TOP-100-Rehaklinik sind der Waldklinik gute Ergebnisse in der Strukturqualität bescheinigt wurden; unter Strukturqualität wird die bauliche, technische und personelle Ausstattung der Klinik subsumiert. Ebenso herausgestellt wurde ein hoher Standard bei den Themen „Therapiespektrum“ und „Hygienestandard“. 

Im Sommer 2017 hat die Waldklinik beispielsweise einen „Therapiegarten“ neu eröffnet. Das Team der Waldklinik entwickelte in Zusammenarbeit mit einer Garten- und Landschaftsarchitektin ein „Open-Air-Konzept“, in dem Aktivitätsflächen mit Balancierstrecke, Rumpftrainer, Beinpendel und Armtrainer, Hochbeeten sowie einem Wahrnehmungsbereich mit Fühl- und Riechkästen zusammengefasst sind. „Die Idee hinter dem Therapiegarten ist, dass das vielfältige Angebot unsere Patienten, unter der Anleitung ihrer Therapeuten, dazu animiert, die unterschiedliche Vielfalt des Therapiegartens selbstständig auch in ihrer therapiefreien Zeit zu nutzen“ erklärt Petra Böker, Therapieleiterin der Waldklinik. 

Bei den geschaffenen Aktivitätsflächen handelt es sich um TÜV-zertifizierte, im Prinzip auch für jedermann nutzbare Trainingsgeräte, die in öffentlichen Parks und Sportanlagen zu finden sind. Im Therapiegarten der Waldklinik können die Patienten ihre bereits begonnenen, selbstständig durchgeführten Trainingseinheiten weiter fortführen. Durch die gezielte Einsetzung des Therapiegartens in die Rehabilitation der Patienten, soll das Interesse für die eigenständige Benutzung der „Outdoor“ Trainingsgeräte auch nach dem Aufenthalt in der Waldklinik gefördert werden. 

Im Jahr 2017 hat die Waldklinik dazu ihr Hygienemanagement weiter strukturiert und ausgebaut. Vier Pflegekräfte haben die Ausbildung zum Hygienebeauftragten absolviert und unterstützen mit Ihrem Fachwissen nun zusätzlich das bereits etablierte Hygienemanagement in der Waldklinik.

Rankingliste Focus

So recherchiert Focus für Top 100

Zurück zur Übersicht